Gesine Meißner

Stark vor Ort
für Sie
In Europa

MdEP

Künftiges Luftfahrtpaket (Aussprache)

Brüssel |

Herr Präsident, Frau Kommissarin, vielen Dank für den Input, den Sie gegeben haben, und Ihre neuesten Eindrücke von Ihrer Reise in die Golfstaaten. Es ist sehr wichtig, denn es wurde schon gesagt: Der Luftverkehrsbereich ist ein sehr bedeutender Wirtschaftsfaktor in Europa, und natürlich ist es uns sehr wichtig, weil auch viele Arbeitsplätze daran hängen, auch mittelbar, dass wir diesen Sektor gut und stark erhalten.

Da haben wir tatsächlich im Moment Verschiedenes, das wir ermöglichen müssen: Zum einen geht es natürlich darum, mehr Innovationen zu erreichen und das zum Beispiel mit neuen Energien und mit neuen Materialien zu ermöglichen. Ich habe vor drei Jahren einmal eine Vorstellung davon bekommen, wie das Flugzeug der Zukunft aussieht, dass es zum Beispiel mit Algensprit fliegt. Wir sind noch lange nicht so weit, aber wir müssen sehen, dass wir die Forschung in diesem Bereich wirklich ermöglichen.

Wir brauchen Flugzeuge, die leiser sind, wir brauchen auch die Möglichkeit für die Vielflieger, einfacher durch die Sicherheitskontrollen zu gehen, sehr viele Dinge, die wir erreichen können. Wir brauchen globale Lösungen bei dem Emissionshandel – davon bin ich überzeugt – und wir brauchen natürlich eine Lösung für die Wettbewerbsfähigkeit.

Es wurde schon angesprochen: Es ist tatsächlich so, dass nicht nur die Golfstaaten, sondern auch andere den Wettbewerb für die europäischen Airlines teilweise erschweren, und da müssen wir sehen, wie wir Möglichkeiten schaffen. Es wurde schon gesagt, man sollte diese Verordnung (EG) Nr. 868/2004 noch mal unter die Lupe nehmen und sehen, ob wir damit tatsächlich gegen unfaire Bedingungen gut gerüstet sind oder nicht. Das sollte man auf den Prüfstand stellen – da bin ich auch absolut dafür –, nur ist es auch gleichzeitig wichtig zu überlegen, wir haben nicht nur die Fluglinien, wir haben auch Arbeitsplätze an Flughäfen und wir haben auch Arbeitsplätze in der Flugzeugindustrie, in der Luftfahrtindustrie. Ich glaube, wenn später von der Kommission der Vorschlag kommt, müssen wir darauf achten, dass wir als Lösung einen vernünftigen, ausgeglichenen Vorschlag haben, wie wir die Wettbewerbsfähigkeit Europas in diesem Bereich verbessern wollen. Das geht natürlich auch über Luftverkehrsabkommen, das ist in unserer gemeinsamen Entschließung angesprochen worden.

Ein paar Punkte noch, die ich ansprechen möchte: Die Arbeitsbedingungen sind natürlich ebenfalls wichtig, wir brauchen attraktive Arbeitsplätze und eine gute Aus- und Fortbildung, wir brauchen natürlich auch für die Passagiere und für die Besatzungen gute Sicherheitsmöglichkeiten, um Satellitensysteme und Flugzeuge immer zu finden, wenn sie wirklich einmal ein Problem haben, eine bessere Vorsorge für die psychische Gesundheit von Piloten und ebenso die Möglichkeit, dass bei neuen Systemen für die Kommunikation zwischen Flugzeugen auch die kleinen Maschinen berücksichtigt werden.

Als allerletzten Punkt möchte ich noch betonen: Wir brauchen natürlich einen einheitlichen europäischen Luftraum, das haben wir unterstrichen. Wir wollen daran arbeiten und wir hoffen sehr, dass uns das in der Zukunft gelingt.

Die Aussprache finden sie hier.

Besuchen Sie mich auch auf diesen Kanälen:

Meine Arbeit im
Europäischen Parlament

Verkehr,
Fremden-
verkehr

Infos + News

Umwelt,
Gesundheit
Lebensmittel-
sicherheit

Infos + News

Landwirt-
schaft
ländliche
Entwicklung

Infos + News

Fischerei

Infos + News

Meerespolitik

Infos + News

Industrie & Forschung

Infos + News

Frauenpolitik

Infos + News