Gesine Meißner

Stark vor Ort
für Sie
In Europa

MdEP

Emissionsnormen für neue Personenkraftwagen und für neue leichte Nutzfahrzeuge (Aussprache)

Straßburg |

Herr Präsident, Herr Kommissar, meine lieben Kolleginnen und Kollegen! Die Klimaziele von Paris haben alle Länder unterschrieben, und jetzt müssen im Prinzip alle Länder das auch umsetzen. Wir wissen, dass der CO2-Ausstoß im Verkehrsbereich ständig gewachsen ist, obwohl wir schon Reduktionsziele hatten.

Jetzt tun sich – das merkt man auch in der Debatte – die Länder, die Autos produzieren, schwerer als die Länder, die keine Autos produzieren. Das liegt vielleicht in der Natur der Sache, das wird sich auch im Rat wahrscheinlich wieder zeigen. Es geht um Arbeitsplätze. Richtig. Da ist es so, dass viele sagen, Diesel braucht mehr Arbeitsplätze als E-Mobilität. Natürlich geht es auch darum im Wettbewerb mit China. Wir wollen nicht Arbeitsplätze verlieren, weil die Autos jetzt in China produziert werden. Wir haben eine Infrastruktur für alternative Energien im Aufbau. Viel zu langsam aus meiner Sicht. Wenn wir das nämlich schneller hätten, hätten wir eine Technologieneutralität, wie wir sie wollen, viel stärker und viel eher schon auf der Straße.

Ich bin gegen das Malussystem, ich halte das nicht für eine gute Sache. Im Grunde genommen sollte man sagen, da wir gemerkt haben, dass auch die Ziele, die wir haben, nichts nützen, wenn immer mehr Autos kommen, wäre es am besten, einen strengen Emissionshandel für den ganzen Sektor zu haben. Leider steht das nicht zur Debatte, aber das würde uns vielleicht weiterhelfen.

Das Video finden sie hier

Besuchen Sie mich auch auf diesen Kanälen:

Meine Arbeit im
Europäischen Parlament

Verkehr,
Fremden-
verkehr

Infos + News

Umwelt,
Gesundheit
Lebensmittel-
sicherheit

Infos + News

Landwirt-
schaft
ländliche
Entwicklung

Infos + News

Fischerei

Infos + News

Meerespolitik

Infos + News

Industrie & Forschung

Infos + News

Frauenpolitik

Infos + News