Gesine Meißner

Stark vor Ort
für Sie
In Europa

MdEP

Ozeane von entscheidender Bedeutung für das Weltklima

Ozeane von entscheidender Bedeutung für das Weltklima
iStock/andrej67

Straßburg |

Anlässlich der Weltklimakonferenz in Paris richtet die interfraktionelle Arbeitsgruppe des Europäischen Parlaments Seas, Rivers, Islands and Coastal Areas (Searica) in Straßburg heute eine Konferenz zur maritimen Dimension des Klimawandels aus.

Als Präsidentin der Arbeitsgruppe kritisierte die meerespolitische Sprecherin der FDP-Delegation im Europäischen Parlament ein fehlendes maritimes Bewusstsein bei den anstehenden Verhandlungen:

"Unsere Ozeane sind von entscheidender Bedeutung für das Weltklima. Weder Wasser noch das Klima kennen Grenzen. Wenn wir etwas ändern wollen, dann müssen wir zusammen arbeiten, weltweit. Wegen der Erfahrung im Bereich der integrierten Meerespolitik muss die EU als Vorreiter vorangehen, gerade im Bereich einer nachhaltigen 'blauen Wirtschaft’."

Der diesjährige Träger des Deutschen Umweltpreises, Prof. Dr. Latif, mahnte in seiner Rede „Klimawandel beschleunigt sich und wir müssen jetzt handeln. Was wir brauchen ist eine globale Energietransformation, eine Dekarbonisierung der Weltwirtschaft  in diesem Jahrhundert. Wir sollten umgehend fossile Brennstoffe aufgeben und mehr in erneuerbare Energien investieren“.

Anlässlich der Konferenz begrüßte die Intergroup das Forschungsschiff Aldebaran auf seinem Weg nach Paris am Europäischen Parlament. Im Auftrag der Deutschen Meeresstiftung segelt das Schiff für drei Monate durch Deutschland und Frankreich, um für erneuerbare Energien zu werben. Auf seiner Etappe in Straßburg übergab Gesine Meißner gemeinsam mit den Abgeordneten Tonino Picula (Kroatien), Sofia Ribeiro (Portugal), Ricardo Serrão Santos (Portugal) und Ulrike Rodust (Deutschland) stellvertretend für die über 90 Mitglieder der Arbeitsgruppe der Crew des Schiffes den 'Aufruf für die Ozeane und das Klima', in dem ein maritimer Fokus für die Weltklimakonferenz gefordert wird.

Die Arbeitsgruppe Searica wird den Aufruf in den kommenden Wochen den Ministerien in Deutschland, Frankreich und anderen Mitgliedstaaten sowie der Europäischen Kommission zuschicken.

Weitere information auf www.searica.eu

Besuchen Sie mich auch auf diesen Kanälen:

Meine Arbeit im
Europäischen Parlament

Verkehr,
Fremden-
verkehr

Infos + News

Umwelt,
Gesundheit
Lebensmittel-
sicherheit

Infos + News

Landwirt-
schaft
ländliche
Entwicklung

Infos + News

Fischerei

Infos + News

Meerespolitik

Infos + News

Industrie & Forschung

Infos + News

Frauenpolitik

Infos + News