Gesine Meißner

Stark vor Ort
für Sie
In Europa

MdEP

Abschließendes Studienpraktikum mit Fokus auf 'Marine Litter'

Abschließendes Studienpraktikum mit Fokus auf 'Marine Litter'
Unsere Praktikantin Sarah

Brüssel |

Nach 5 spannenden und abwechslungsreichen Monaten bei uns im Büro ist es nun an der Zeit unsere Praktikantin Sarah zu verabschieden. Von Februar bis Juni hat Sarah, die in den Niederlanden studiert, bei uns ein Praktikum der besonderen Art beendet und zwar hat sie begleitend zu eigentlichen Praktikumstätigkeiten ihre Bachelorarbeit über 'Marine Litter', also dem Müll im Meer geschrieben.

Da der Schwerpunkt meiner Arbeit im Europäischen Parlament im Bereich der Integrierten Meerespolitik liegt und ich zudem Präsidentin der maritimen interfraktionellen Arbeitsgruppe Seas, Rivers, Islands and Coastal Areas (Searica) bin, organisieren wir im September 2016 zu diesem wichtigen Thema auch eine Konferenz im Europäischen Parlament.

Der größte Anteil des Meeresmülls ist nämlich Plastik und da es ein sehr langlebiges Material ist, zerfällt es nach und nach durch Wellenbewegung und Sonneneinstrahlung in immer kleiner werdende Mikropartikel, auch 'Mikroplastik' genannt. Es wird geschätzt, dass jedes Jahr rund 8 Millionen Tonnen Plastik in die Ozeane gelangen und jährlich mehr als 100 000 Meeressäuger und 1 Millionen Vögel sterben, da sie sich im  Plastikmüll verheddern oder Plastikteile mit Nahrung verwechseln. Einer Studie der 'Ellen MacArthur Foundation' zu Folge, könnten die Weltmeere im Jahr 2050 mehr Kunststoffe als Fisch enthalten, wenn wir so weitermachen wie bisher.

Wie Sie sehen, ist es ein außerordentlich wichtiges Thema  und deswegen fanden wir es auch sehr spannend, ein arbeitsbegleitendes Praktikum zu diesem Thema anzubieten. Während ihrer Zeit bei uns im Büro in Brüssel war es Sarah möglich, bei verschiedenen Konferenzen zu diesem Thema teilzunehmen und hautnah mitzuerleben, wie Experten aus Wissenschaft, Industrie, Politik und NGOs über das Thema diskutieren.

Nach Abgabe ihrer Arbeit an ihrer Universität in den Niederlanden hat Sarah dann ihre Ergebnisse in einer ausführlichen Präsentation unserem ganzen Team vorgestellt. Wir würden uns freuen, wenn sie es trotz Praktikums- und Studiumsende dann auch persönlich zu der von Searica organisierten Konferenz zu Marine Litter am 6. September im Europäischen Parlament schafft. Für die Zukunft hoffe ich, dass das Thema auch weiterhin ergiebig behandelt wird, da unsere Meere ein breites Spektrum an Möglichkeiten und Herausforderungen darstellen, die dringend in einen integrierten, länderübergreifenden Kontext gebracht werden müssen.

Besuchen Sie mich auch auf diesen Kanälen:

Meine Arbeit im
Europäischen Parlament

Verkehr,
Fremden-
verkehr

Infos + News

Umwelt,
Gesundheit
Lebensmittel-
sicherheit

Infos + News

Landwirt-
schaft
ländliche
Entwicklung

Infos + News

Fischerei

Infos + News

Meerespolitik

Infos + News

Industrie & Forschung

Infos + News

Frauenpolitik

Infos + News