Gesine Meißner

Stark vor Ort
für Sie
In Europa

MdEP

Nach Angaben von Europol werden mindestens 10 000 Flüchtlingskinder vermisst

Brüssel |

Mindestens 10 000 unbegleitete Flüchtlingskinder sind nach Angaben von Europol nach ihrer Ankunft in Europa und ihrer Registrierung durch die staatlichen Behörden verschwunden. Europol schätzt, dass 27 % der letztes Jahr in Europa angekommenen 1 Million Flüchtlinge minderjährig waren. Einigen Hilfsorganisationen zufolge handelt es sich dabei um sehr vorsichtige Schätzungen. Es wird angenommen, dass europaweit tätige Banden es in Verbindung mit Sexarbeit, Sklaverei und sogar Organhandel gezielt auf Minderjährige abgesehen haben.

  1. Hat der Rat Zahlen dazu, wie viele unbegleitete Minderjährige (aufgeschlüsselt nach Land und Alter) als Flüchtlinge registriert sind?
  2. Gibt es spezielle Folgemaßnahmen in Bezug auf diese Minderjährigen nach ihrer Registrierung?
  3. Welche Maßnahmen plant der Rat, um dafür zu sorgen, dass diese 'vermissten Kinder' nicht gegen ihren Willen in kriminelle Umfelder gelangen?
  4. Was tut Europol, um diese vermissten Kinder aufzuspüren und sie vor diesen kriminellen Banden zu schützen?

Besuchen Sie mich auch auf diesen Kanälen:

Meine Arbeit im
Europäischen Parlament

Verkehr,
Fremden-
verkehr

Infos + News

Umwelt,
Gesundheit
Lebensmittel-
sicherheit

Infos + News

Landwirt-
schaft
ländliche
Entwicklung

Infos + News

Fischerei

Infos + News

Meerespolitik

Infos + News

Industrie & Forschung

Infos + News

Frauenpolitik

Infos + News