Gesine Meißner

Stark vor Ort
für Sie
In Europa

MdEP

CEBIT: Digitale Welt und Drohnen-Café in Hannover

Brüssel |

Ein Rundgang über die CEBIT ist wie eine Reise in die Zukunft. Auch in diesem Jahr hatte die Messeleitung wieder ein fachlich passgenaues Programm für mich vorbereitet: Vernetztes Fahren mit Ökobilanz-Reaktion, Optimierung des Internethandels mit Cloud-Computing, Internet der Dinge, komplett autonomes Fahren, bargeldloses 'Parken und Laden', Spezialladesäulen für E-Mobilität, Mikrokopter für Schadensermittlung an Brücken und Windrädern, ein bezahlbares (!) Elektroauto eines jungen Startup-Unternehmers und Drohnen jeglicher Größe, u.a. bereits im Einsatz zur Vermessung von Walen.

Im Anschluss nahm ich im Drohnen-Café an einer Diskussionsrunde teil und berichtete über die europäische Regelungen zu 'allem was fliegt': in der gerade im Gesetzgebungsverfahren befindlichen EASA-Verordnung wird u.a. der Einsatz von Drohnen – wirtschaftlich und privat – erstmals europaweit geregelt. Wichtig dabei ist, die richtige Balance zu finden zwischen Sicherheit und Freiheit – ein sehr liberales Thema. So wird beispielsweise durch 'Geofencing' verhindert, dass Drohnen Start oder Landung der Linienflüge auf Flughäfen gefährden können. Auch wird es künftig Führerscheine/ Fluglizenzen und genaue Register für Drohnen geben, wobei da nach Größe der Drohne unterschieden wird. Natürlich muss auf Sicherheit geachtet werden, wenn der Luftraum immer 'voller' wird. Aber auch Besitzer von Modellflugzeugen oder 'Spielzeugdrohnen' haben ein Recht auf Ausübung ihres Hobbies - das sicherzustellen war und ist mir wichtig.

Besuchen Sie mich auch auf diesen Kanälen:

Meine Arbeit im
Europäischen Parlament

Verkehr,
Fremden-
verkehr

Infos + News

Umwelt,
Gesundheit
Lebensmittel-
sicherheit

Infos + News

Landwirt-
schaft
ländliche
Entwicklung

Infos + News

Fischerei

Infos + News

Meerespolitik

Infos + News

Industrie & Forschung

Infos + News

Frauenpolitik

Infos + News