Startseite

Newsletter Juli 2014

Hier ist mein erster Newsletter seit der Wiederwahl. Hinter uns liegt die zweite Plenarsitzungswoche des neu gewählten Parlaments in Straßburg. Wir haben einen neuen Kommissionspräsidenten gewählt und Litauen unterstützt, ab 2015 zur Eurozone beizutreten. Weiterhin diskutierten wir im Plenum die Situationen in Israel sowie in der Ukraine.

Die Konstituierung des Parlaments liegt nun zwei Wochen zurück und es gab einige Änderungen, die die politische Arbeit in der vor uns liegenden Legislaturperiode beeinflussen werden. 

Mehr lesen Sie im Newsletter 



                                                                                               


Europarl-TV, 24. Juli. 2014


Jugendarbeitslosigkeit erfordert europaweite Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch

Straßburg, 16.7.2014 – Zur heutigen Debatte im Europäischen Parlament über die Jugendarbeitslosigkeit in Europa sagt die FDP-Europaabgeordnete Gesine MEIßNER:

"Mit Geld allein bekommen wir die vor allem im Süden Europas dramatisch hohe Jugendarbeitslosigkeit nicht in den Griff. Zwar wurde die Jugendgarantie beschlossen, nach der jeder junge Mensch bis 25 Jahre spätestens nach 6 Monaten einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz bekommen soll, und dafür wurden 6 Mrd. € aus dem EU-Haushalt zur Verfügung gestellt.


Pressekonferenz anlässlich eines Workshop zur Maritimen Raumordnung in Athen

Athen, 6. Juni 2014 - Im Vorfeld des Workshops zur Richtlinie zu Maritimer Raumordnung, bei welcher Gesine Meissner Berichterstatterin für das Europäische Parlament war, fand am 5. Juni eine Pressekonferenz gemeinsam mit der EU-Kommissarin für maritime Angelegenheiten und Fischerei, Maria Damanaki, und dem griechischen Minister für Schifffahrt, Miltiadis Varvitsiotis in Athen, Griechenland, statt.

Frau Meissner wird heute bei der Eröffnung des Workshops zu Maritimer Raumordnung zum Thema "How Maritime Spatial Planning can help to reduce cross-border and cross-sectoral conflicts" sprechen.






Gesine Meißner zieht erneut ins Europaparlament ein

Liebe Wählerinnen und Wähler,

auch wenn das Ergebnis der Europawahl für uns Liberale enttäuschend ist und (noch) nicht den
erhofften Aufwärtstrend zeigt, bedanken ich mich ganz herzlich bei allen, die für und gestimmt haben!
Mit Ihrem Vertrauen haben Sie dazu beigetragen, dass ich mit meinen Kollegen Lambsdorff und Theurer
auch in der nächsten Legislaturperiode liberale Politik für Sie gestalten kann.
Sobald sich das Parlament konstituiert hat, werde ich hier wieder aus meiner Arbeit berichten.

Mit den besten Grüßen!
Gesine Meißner


Am 25. Mai ist Europawahl

Seit Ende der Osterferien in Niedersachsen bin ich ausschließlich in Deutschland im Wahlkampf unterwegs und lege dabei etliche Kilometer zurück. Bei Firmenbesichtigungen und Gesprächen mit den Menschen vor Ort konnte ich wieder viele neue Erkenntnisse für meine Arbeit im Parlament sammeln - das schätze ich immer sehr bei "vor-Ort-Terminen". Ich besuchte verschiedene Logistik- und Transportunternehmen und diskutierte über den Einsatzvon Lang-LKWs, fuhr zu landwirtschaftlichen Betrieben und sprach auch mit den örtlichen Verbänden des Landvolks über die GAP-Reform, das „Greening“ und das geplante „Umbruchsverbot“. Während einer Kutterfahrt klärte ich über die Aufgaben der Maritimen Raumordnung auf und veranschaulichte die Bedeutung der Meere gerade für uns Menschen in Norddeutschland. Das Freihandelsabkommen EU-USA (TTIP), die gegenwärtige Lage der Ukraine und meine Vorstellungen zur Asyl- und Flüchtlingspolitik, unsere Abneigung gegen die Ökodesign-Richtlinie, die nach dem Glühbirnenverbot immer tiefer in unseren Alltag "reinregiert" sowie viele weitere Themen konnte ich auf Podiumsdiskussionen deutlich machen. Nicht mal mehr 10 Tage sind es noch bis zur Wahl und ich werde noch bei vielen Veranstaltungen sein. So können Sie mich u.a. bei der Großveranstaltung der FDP am 19. Mai ab 16 Uhr auf dem Schlossplatz in Braunschweig, oder bei einem der vielen Wahlkampfstände wie zum Beispiel am 21. Mai in Munster und am 24. Mai in meinem Heimatort in Wennigsen treffen. Genauere Informationen und weitere Termine finden Sie hier. Ich würde mich freuen Sie kennenzulernen.


Newsletter - Mai 2014

Zum Newsletter gelangen Sie hier.

Seit 4 Wochen befinden wir Europaabgeordneten uns im Ausnahmezustand: Nach der letzten Plenarsitzung am Gründonnerstag in Straßburg haben wir in den „Wahlkampfmodus“ geschaltet und sind alle – mit Ausnahme der Länder, wo gestern schon Europawahl war – bis Samstag unterwegs, um die Menschen von der Wichtigkeit Europas für unsere Zukunft zu überzeugen und natürlich davon, dass unsere jeweilige Position die beste ist und bei der Wahl zum Europaparlament bestätigt werden sollte.

Weiteres lesen Sie im Newsletter.


            


MEIßNER: Die europäische Wirtschaft wächst im Meer

Straßburg, 17.4.2014 - "Die EU hat heute ihre Ambitionen als Vorreiter in der Entwicklung einer konsequenten Meerespolitik unterstrichen. Die Verabschiedung einer Richtlinie für eine maritime Raumordnung ist ein entscheidender Schritt, den Lebens- und Wirtschaftsraum Meer besser zu managen", kommentiert Gesine MEIßNER, meerespolitische Sprecherin der FDP im Europäischen Parlament, die heutige Abstimmung über die Richtlinie zur Schaffung eines Rahmens für die maritime Raumordnung.
 
Mitgliedstaaten, die anders als Deutschland noch über keine Raumordnungspläne verfügen, müssen diese nun bis spätestens April 2021 erstellen. In diesen Plänen wird die Verteilung der verschiedenen maritimen Tätigkeiten und Nutzungen geregelt, von Fischfanggebieten über Fördergebiete von Öl, Gas und Mineralien bis Schifffahrtsrouten und Naturschutzgebieten.


MEIßNER: Blinde Ablehnung dominiert weiter beim Thema Lang-LKW

Straßburg, 15.4.2014 - Das Europaparlament hat heute über die maximalen Abmessungen und Gewichte von LKWs im europäischen Straßenverkehr abgestimmt. Dazu Gesine MEIßNER, verkehrspolitische Sprecherin der Liberalen im Europaparlament:

"Positiv an dem heutigen Abstimmungsergebnis ist, dass in Zukunft durch anders gestaltete Fahrerkabinen mehr Unfallschutz und durch aerodynamische Verbesserungen Energieeinsparung erreicht werden kann. Gut ist auch, dass die neuen Längen den Transport von 45-Fuß-Containern vereinfachen.


Meißner zum „Equal Pay Day“- Lohnungleichheit in Deutschland beschämend hoch

Hannover, 21.03.2014 – Anlässlich des „Equal Pay Day“ in Deutschland äußert sich die Europaabgeordnete, Vizepräsidentin der Europäischen Liberalen Frauen (ALDE-GEN) und Bundesvorsitzende der Liberalen Frauen in Deutschland, Gesine Meißner wie folgt:

„Es ist schon erschreckend, dass der EU-Durchschnitt der „Lohnlücke“ bei 16,2 Prozent liegt und in Deutschland vergleichsweise bei 22 Prozent. Deutsche Frauen arbeiten also etwa drei Wochen länger als die durchschnittliche EU-Bürgerin. Es müssen noch viele Maßnahmen ergriffen werden, damit wir Frauen das gleiche Geld für die gleiche Leistung erhalten.


Herzlich Willkommen auf meiner Homepage

Als niedersächsische Abgeordnete des Europäischen Parlaments vertrete ich
die Interessen Niedersachsens,
Bremens und Hamburgs in Europa.

Ich freue mich über Ihr Interesse. Bei Fragen und Anregungen zögern Sie
nicht, mit mir Kontakt aufzunehmen.

Ihre
Gesine Meißner




Meine Arbeit im Europäischen Parlament



Gesine Meißner auf Platz 3 der FDP Bundesliste gewählt

Die liberale Europaabgeordnete Gesine Meißner aus Wennigsen ist mit 89 Prozent auf Platz 3 der Bundesliste der FDP und somit mit dem besten Ergebnis überhaupt gewählt worden. Damit wäre Frau Meißner bei erreichen der drei Prozent Hürde sicher im Europäischen Parlament vertreten.